Vektorgrafiken

Als gelernter Grafik-Designer gehören Computergrafiken zu meinem Arbeitsalltag.

Vektorgrafiken sind dabei besonders schwer zu entwickeln,  sie sind meist sehr zeitaufwendig gestaltet, also schwer kopierbar.  Ein wichtiger Vorteil ist die schnelle Gestaltung auf Print-Medien. Vektorgrafiken bestehen aus Linien und Füllflächen  z. B. Kreise, Rechtecke und sie sind somit  auf jede Größe anpassbar ohne Qualitätsverluste.
Vektorgrafiken haben auch Ähnlichkeiten zum Graffiti, z. B.  feste Outline-Linien die erhalten bleiben, man kann sie aber auch transparent gestalten.
Eine Weiterverarbeitung mit vielen gängigen Computerprogrammen ist möglich, sowie auch die Übertragung von Schnittlinien für  Plottermotive (Fahrzeuggestaltung und -beschriftung, Aufkleber, T-Shirtgestaltung).

Für meine Motive sind meist Fotos oder Comics die Vorlagen gewesen, welche ich auf Papier vormale und dann am Computer nachbearbeite. 
Hier ein Querschnitt der vergangenen vier Jahre !!!